Vereinsorganisation

September 11th, 2016

 

Geschichte

Am 2. Juni 1958 wurde in Frankfurt am Main durch Werner und Aenne Arndt, Karl von Loesch, Karl Hermann Roloff, Gertrud Luksch, Tassilo von Winterfeld, Dr. Ernst Lieber und Jürgen Fries der Bogensport-Club Frankfurt – ursprünglich als ZEN-Bogensportclub Frankfurt – gegründet. Als erster ausschließlicher Bogensportverein wurde dieser noch im selben Jahr als neues Mitglied in den Hessischen Schützenverband e.V. (HSV) aufgenommen, welcher damit – neben den klassischen Schießsportarten – um eine neue Disziplin bereichert wurde. Im Jahr 1964 erfolgte die Aufnahme des Vereins in den Landessportbund Hessen e.V. (lsb h).
Der Verein hat seinen Sitz in Frankfurt am Main, er ist im Vereinsregister Frankfurt am Main eingetragen.

Rechtsgrundlage

Der Bogensport-Club Frankfurt e.V. ist ein juristisch selbständiger und unabhängiger Sportverein. Er ist ein freiwilliger Zusammenschluß von bogensporttreibenden Sportlerinnen und Sportlern. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Er bezweckt: Bogenschießen, Sport und Spiel zu pflegen und deren ideellen Charakter zu wahren, sowie die sportliche Förderung von Jugendlichen.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung tritt einmal jährliche innerhalb der ersten drei Monates des Geschäftsjahrs (Kalenderjahr) zusammen. Sie ist oberstes Organ des Vereins und zuständig für Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstandes, Entlastung und Wahl des Vorstands, Wahl der Kassenprüfer, Genehmigung des Haushaltsplans sowie Änderung der Satzung und Geschäftsordnung einschließlich der Festsetzung der Mitgliedsbeiträge. Stimmberechtigt an der Mitgliederversammlung sind alle Vereinsmitglieder, die das 18. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Versammlung vollendet haben.

Jugendversammlung

Vor jeder ordentlichen Mitgliederversammlung hat auf Einladung des Vorstands eine Jugendversammlung stattzufinden. Diese wählt den Jugendleiter, welche die Interessen der jugendlichen Verbandsmitglieder im Vorstand, bei der Mitgliederversammlung und gegenüber den übergeordneten Sport- und Fachverbänden vertritt.

Vorstand (gemäß BGB)

Von der Mitgliederversammlung wurden in den Vorstand gewählt bzw. im Amt bestätigt: Claus Moxter (Erster Vorsitzender) aus Mörfelden-Walldorf, Lothar Schmauch (Zweiter Vorsitzender) aus Offenbach und Werner Hofmann (Schatzmeister) aus Frankfurt.

Mitgliedschaft

Der Bogensport-Club Frankfurt unterscheidet zwischen jugendlichen und ordentlichen Mitgliedern sowie Ehrenmitgliedern. Alle sind Mitglieder sind natürliche Personen, welche den Bogensport betreiben oder fördern. Die Aufnahme erfolgt nach schriftlichen Antrag, welche an die Geschäftsstelle des Bogensport-Club Frankfurt zu richten sind. Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können mit Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten Mitglied werden, haben jedoch bis zum Vollendung des 18. Lebensjahres an der Mitgliedervbersammlung kein Stimmrecht. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet das Präsidium.

Mitgliedsbeiträge

 Zur Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben erhebt der Bogensport-Club Frankfurt e.V. Beiträge von seinen Mitgliedern, welche von der Mitgliederversammlung festgesetzt werden. Diese betragen seit dem 01.01.2011 (einschließlich Versicherung):

  • EUR 35,- pro Jahr für jugendliche Mitglieder/Kinder bis unter 15 Jahre
  • EUR 70,- pro Jahr für jugendliche Mitglieder von 15 bis unter 18 Jahre
  • EUR 135,- pro Jahr für ordentliche Mitglieder (ab dem 18. Lebensjahr)
  • EUR 195,- pro Jahr für ordentliche Mitglieder (Ehepaare oder -partner)
  • EUR 0,- pro Jahr für Ehrenmitglieder

 

Aufnahmeantrag, Ordnungen und Satzung

Zu Ihrer weiteren Information finden Sie hier aktuelle Dokumente zum Download:

Aufnahmeantrag
Satzung